Ich habe mich auf folgende chronischen und akuten Beschwerdebilder spezialisiert:

  • Beschwerden des Bewegungsapparates: Nacken-, Schultern,- und Rückenschmerzen, Verspannungen, Bewegungseinschränkungen, Haltungsschäden, Beschwerden an Extremitäten, Kiefergelenksfunktionsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Augen-, Ohren- und Nasenbeschwerden
  • Sinusitis
  • Stressbedingte Verdauungsbeschwerden
  • Diffuse Beschwerden, welche bisher keiner medizinischen Diagnose zugeordnet werden konnten
  • Nach Unfällen und medizinischen Eingriffen zur Rehabilitation
  • Entstörung von Narben (z.B. Zahnextraktion, Operation der Mandeln usw.

Es eignen sich auch andere Indikationen.

 

Bei akuten Beschwerden kann oft schon während der Behandlung eine Verbesserung eintreten. Chronische Beschwerden benötigen oft mehrere Behandlungen, um schrittweise Veränderungen herbeiführen zu können.

Allgemeine Wirkung der Reflexologie:

 

  • Entspannung
  • Ausgeglichenere Gemütslage
  • Erhöhte Konzentration
  • Weniger Stressempfinden
  • Mehr Energie
  • Bessere Schlafqualität
  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens

Ebenso können das Körperbewusstsein und die Selbstwahrnehmung gestärkt werden. Dadurch

erweiterte Ressourcen ermöglichen nachhaltige Veränderungsprozesse.

 

Die Reflexzonentherapie kann als alleinige Behandlungsform, vor- oder parallel zu laufender, oder nach abgeschlossener schulmedizinischer Behandlung erfolgen.

 

Sie eignet sich für Menschen jeden Alters.


Behandlungsziele der Reflexologie:

 

  • Initiieren und Stärken von Genesungsprozessen, zum Beispiel weniger Schmerzempfinden, mehr Beweglichkeit oder seltener und abgeschwächtere Beschwerden
  • Stärkung der Selbstregulation
  • Erlernen eines besseren Umgangs mit Belastungen und Schmerzen
  • Vermeiden von Symptomverschlimmerungen
  • Verhindern von Sekundärproblemen bestimmter Krankheitsbilder
  • Erwerben neuer Sicht- und Handlungsweisen zur Stärkung der Genesungskompetenz
  • Wiedererlangen von körperlicher und seelischer Kraft, Stabilität und Flexibilität

Kontraindikationen:

 

Die Reflexzonentherapie darf bei folgenden Beschwerden nicht angewendet werden:

  • Akute Entzündungen im Venen- und Lymphsystem
  • Frühere Venenentzündungen
  • Infektiöse und hochfiebrige Erkrankungen
  • Diabetisches Fuss-Syndrom
  • Rheumatische und entzündliche Krankheiten am Fuss
  • Akute Krankheiten am Fuss
  • Morbus Sudeck am Fuss, Gangrän und grossflächige Mykosen
  • Psychische Erkrankungen wie Schizophrenie oder manische Depression
  • Aneurismen
  • Bei Vorhandensein von Fremdkörpern oder Transplantaten
  • Melanome

Grundlagen der Reflexzonentherapie

Die Grundlage der Reflexzonentherapie ist die Vorstellung, dass sich der Körper in seiner Gesamtheit jeweils in einzelnen Körperteilen spiegelt und über diese auch behandelt werden kann. 

Die gezielt gesetzten Reize verstärken die Durchblutung der Organe sowie Körperregionen und aktivieren die Selbstregulation des Körpers.

Die "Integrative Asiatische Meridianmassage" IAM ist eine Körpermassage und wird am bekleideten Menschen ausgeführt.

Mit der Ohrdiagnose wird festgestellt, wie die Energie im Körper verteilt ist. Daraus ergibt sich das Behandlungskonzept. Entsprechende Meridiane werden massiert und Blockaden gelöst. Wenn die Energie wieder frei fliessen kann, ist das energetische Gleichgewicht wieder hergestellt.

Das Meridiansystem ist die Vorstellung von Bahnen, die über den ganzen Körper verlaufen und in welchen die Lebensenergie "Qi" fliesst.

 

 

 

 

Die IAM integriert Therapiekonzepte aus Thailand, Japan und China zu einer einzigartigen Körpertherapie. Basierend auf dem energetischen Grundkonzept der japanischen Meridianmassage und dem Meridiansystem der chinesischen Medizin, verbindet die IAM Techniken des thailändischen Yoga, dem japanischen Shiatsu und der chinesischen Tuina-Massage.