Persönlich

 

Ich bin in Büren a/A aufgewachsen und habe nach dem Lehrerseminar zwei Jahre im französischsprachigen Raum verbracht. Seitdem lebe ich in Biel, mittlerweile mit meiner Familie. Hier schätze ich den offenen Umgang der Menschen und die Nähe zur Natur.

 

Seit 2009 bin ich als Reflexzonentherapeutin in eigener Praxis tätig.

 

Verschiedene persönliche und berufliche Erfahrungen haben meine Tätigkeit als Therapeutin massgebend beeinflusst: Das Aufwachsen mit meinem schwer behinderten Bruder und  etwa das Kochen und die Betreuung der Gäste in der Gassenküche Biel oder die Leitung der Mensa an der Steiner Schule Biel.

Sie erforderten viel Gespür im Umgang mit Menschen und die Auseinandersetzung mit Gesundheitsfragen.

 

Nach meinem Verständnis ermöglichen der Augenblick und die Aufmerksamkeit den benötigten Zustand, um punktgenau die ursächlichen Stellen der Beschwerde in den Reflexzonen aufzuspüren.

 

Zur Genesung und zur Linderung von Beschwerden braucht der Körper demnach zum richtigen Zeitpunkt und an der richtigen Stelle einen wohldosierten Anstoss von aussen.

 

 

Beruflich

 

2020 Mitgliedschaft beim Schweizerischen Verband für Reflexzonentherapie (SVRT).

 

2019 Ohrreflexzonentherapie Basis und Aufbaukurs. Die Behandlung der Ohrreflexzonen bewährt sich besonders bei Schmerzen und unterstützt die Behandlung nachhaltig.

 

2018 habe ich die Aufschulung zur Reflexzonentherapeutin erfolgreich absolviert. Dies ist die erste Etappe zur Erlangung des eidgenössisch anerkannten Abschlusses für Komplementärtherapie, welcher seit Kurzem erlangt werden kann.

 

In der Weiterbildung "Manual therapeutische Behandlung des Bewegungsapparates" erlernte ich eine sanfte Technik, um Becken und Wirbel wieder richtig zu positionieren.

 

Ebenso lernte ich weitere Reflexzonen des Körpers sinnvoll in die Behandlungen zu integrieren. So wende ich die Neurolymphatischen Reflexpunkte nach Chapman effizient zur  Anregung des Stoffwechsels und zur Normalisierung von Organen und Muskeln an.

 

2013 bis 2018 folgten Weiterbildungen (entsprechen den Qualitätsansprüchen der Krankenkassen) mit den Schwerpunkten:

  • Reflektorische Lymphdrainage am Fuss
  • Begleitung in der Schwangerschaft mit Fussreflexzonen Massage
  • Medizinische Fussreflexzonentherapie, diese ermöglicht es mir, die Muskeln, die Nerven und den Kreislauf präzise in den Reflexzonen am Fuss zu erfassen und zu behandeln.

2011 erlangte ich die Anerkennung durch die Krankenkassen (EMR) .

 

2009 habe ich das Diplom für Reflexologie erworben (Sake, Bern). Meine Stärke, das Gespür meiner Finger, kann ich bei der Behandlung der Reflexzonen an Füssen, Händen und Ohren bestens einsetzen. Ebenso erlernte ich mit der Meridianmassage (asiatische traditionelle Medizin) Blockaden zu lösen, um die Energie im Körper wieder fliessen zu lassen.

2008 absolvierte ich die schulmedizinischen Grundlagen in Anatomie, Physiologie und Pathologie (Sake, Bern).